Nachrichten

Die Gewinnerideen des Bürgerbudgets Wuppertals stehen fest!

18/10/2017

Es ist soweit: Die Gewinnerideen des Bürgerbudgets Wuppertals stehen fest! Gewonnen haben sechs gemeinwohlorientierte Projektideen, die in den Haushaltsplan der Stadt Wuppertal eingehen und in den kommenden zwei Jahren umgesetzt werden sollen.

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wuppertaler Bürgerbudgets,

es ist soweit: Die Gewinnerideen des Bürgerbudgets Wuppertals stehen fest!

Eine Übersicht der Wahlergebnisse findet ihr auf https://buergerbudget.wuppertal.de/cb/t711bwqTXj3GSGiEVwa3li3YZDqvq4pL?type=phase1#votes

Die sechs Gewinnerideen sind:

  1. Spielplatz zur Walkampfbahn in Wuppertal Vohwinkel (534 Stimmen, 50.000 Euro)
  2. Urban Gardening Großprojekt (357 Stimmen, 50.000 Euro)
  3. Autofreie Luisenstraße ( 331 Stimmen, 17.500 Euro)
  4. Sitzbänke entlang der Nordbahntrasse (263 Stimmen, 10.000 Euro)
  5. Zukunftssicherung der Taschengeldbörse (221 Stimmen, 15.300 Euro)
  6. Projekt gegen Rassismus und Antisemitismus (218 Stimmen, 7.200 Euro)

Herzlichen Glückwunsch an alle Ideengeberinnen und Ideengeber!
Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen  und Teilnehmer für euer Engagement!

Insgesamt haben zwischen dem 14. September und dem 5. Oktober 1.627 Wuppertalerinnen und Wuppertaler Stimmzettel für ihre favorisierten Projekte eingereicht. Das ging sowohl online auf www.buergerbudget.wuppertal.de, bei der Wahlparty am 14. September und im Rathaus an mehreren Tagen im Verlauf der Wahl. Jede Wählerin und jeder Wähler konnte bis zu fünf Stimmen vergeben. Insgesamt sind 5.325 Stimmen eingegangen, also im Schnitt drei Stimmen pro Wählerin und Wähler.

Warum sechs Projekte?

Diese von den Wuppertalerinnen und Wuppertalern am häufigsten gewählten Projekte werden nun mit dem veranschlagten Anteil aus dem Gesamtbudget von 150.000 Euro prämiert. Die letzte Idee, das Projekt gegen Rassismus und Antisemitismus, wird mit 7.200 Euro anstatt der ursprünglich angesetzten 20.000 Euro realisiert, da nach der Ausschüttung des Budgets an die fünf meistgewählten Projektideen nur noch diese Summe vom Bürgerbudget gedeckt ist.

Wie geht es weiter?

Die Gewinnerideen des Bürgerbudgets werden in den Haushaltsplanentwurf der Stadt aufgenommen, der wiederum am 18. Dezember in der Sitzung des Rates abschließend beraten und verabschiedet wird. Des Weiteren werden nun Gespräche über die Federführung bei der Umsetzung der Ideen und den Umgang mit allen weiteren eingereichten und erfolgreich durch die Verwaltung geprüften Projektideen eingeleitet. Es lohnt sich also weiterhin den Verlauf des Bürgerbudgets zu verfolgen.

Ende 2017 werden alle E-Mail-Adressen gelöscht: Daher jetzt für den Newsletter der Stabsstelle Bürgerbeteiligung anmelden!

Die Gewinnerideen des Bürgerbudgets werden innerhalb von zwei Jahren umgesetzt. Deine personenbezogenen Daten, darunter auch deine E-Mail-Adresse, werden allerdings Ende 2017 (dann endet das EMPATIA-Projekt) wie versprochen von uns gelöscht. Falls du Interesse daran hast, dass wir dich zum weiteren Verlauf des Bürgerbudgets und der Umsetzung der Projektideen auch nach 2017 auf dem Laufenden halten, kannst du dich für den städtischen Newsletter der Bürgerbeteiligung anmelden: https://www.wuppertal.de/service/newsletter.php. Der Newsletter erscheint ein bis zwei Mal innerhalb von zwei Monaten und informiert zu aktuellen Beteiligungsverfahren der Stadt Wuppertal, unter anderem über das Bürgerbudget.

Vielen Dank für dein Engagement.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 Mit freundlichen Grüßen,

Team Bürgerbeteiligung
Stadt Wuppertal